Junges Theater

Junges Theater

Theater für Jugendliche in Lörrach

Wir starten in eine neue Saison!

Ab Oktober 2020 wird wieder geprobt und wir hoffen, bald auch wieder eine Möglichkeit zu finden, unsere Stücke auf der Bühne zu zeigen.

Wenn dir die Zeit bis dahin zu lange wird, schau dir doch mal unser großes Archiv an.

„Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute“

Papa Pavian, Herr und Frau Mufflon und das Murmeltiermädchen leben zufrieden in ihrem Gehege. Doch dann zieht, nachdem  das Nashorn unter merkwürdigen Umständen starb, ein neuer Bär ein und stellt den Alltag und die Ordnung aller Zoobewohner auf den Kopf. Er stellt unbequeme Fragen über die merkwürdigen dürren, gestreiften Zebrawesen auf der anderen Seite des Zauns. Das passt den Gestiefelten sowie dem Pavian und einigen Zoobewohnern gar nicht in den Kram. Und dann ist da auch noch das Nashorn und die Frage, was es sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute? Als der Bär es nicht länger aushält, fasst er einen folgenschweren Plan … Jens Raschke hat in seiner Parabel über kollektives Wegsehen den Zoologischen Garten Buchenwald, der für die KZ-Offiziere und Aufseher und deren Familien errichtet wurde, als Schauplatz verwendet. Jens Raschke sagt: „Es ist kein Stück über das Konzentrationslager Buchenwald – darüber lässt sich womöglich gar kein Stück schreiben –, sondern ein Stück über die Frage: Bär oder Pavian?“
Das Junge Theater unter der Regie von Birgit Vaith bringt dieses Plädoyer für Zivilcourage mit eindringlichen Theaterbildern auf die Theaterbühne. Ein Theaterstück über die Entscheidung nur zuzuschauen oder zu handeln.
Für Menschen ab 11 Jahren
 

Über uns

Wir sind eine kleine Gruppe von theaterbegeisterten Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren. Mit unseren zwei Leiterinnen treffen wir uns jeden Donnerstag und improvisieren, erarbeiten Theaterstücke und leben uns auf der Bühne aus.

Im Herbst 2018 hat die Gründerin des Jungen Theaters, Birgit Vaith, die Leitung ihrer langjährigen Theaterarbeit mit dem Jungen Theater in jüngere Hände gegeben. Einzelne Theaterprojekte werden weiterhin unter ihrer Regie inszeniert und aufgeführt.

Seit dem führen wir, Pia Löwe und Kirstin Quartier, ehemalige Spielerinnen des Jungen Theaters, die Theaterarbeit im Alten Wasserwerk in Lörrach in Form einer kleinen Gruppe weiter. Wir wollen auch in Zukunft Jugendlichen die Möglichkeit bieten, sich im Schauspielen auszuprobieren.

Hier geht es zum Hintergrundartikel in der Badischen Zeitung.

Lies hier weiter über die Geschichte des Theaters.

Ich arbeite in der Pflege und bin seit 2011 Teil des Jungen Theaters. Während dieser Zeit, hatte ich die Möglichkeit auch Einblicke in die Regie- und theaterpädagogische Arbeit zu erhalten.
Pia Löwe
Ich arbeite als Lehrerin in einer Grundschule. Während meines Studiums habe ich die theaterpädagogische Grundausbildung zur Spielleiterin absolviert.
Kirstin Quartier